11. Oktober 2014, Münster, Bad Doberan. John Rutter: Mass of Children. Ltg: Matthias Bönner.
 
Konstanze Maxsein
SOPRANISTIN
 

 

 


 

BiographieRezensionen RepertoireProduktionenTermineGalerie

 


 

 

Biographie

 

Die Sopranistin Konstanze Maxsein wurde in München geboren. Als Tochter eines Pianisten und einer Sängerin wurde ihre musikalische Laufbahn schon früh geprägt.
Nach ihrem Abitur studierte sie zunächst Klavier und Violine an der Folkwanghochschule in Essen und Gesang an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf.
Später setzte sie ihre Gesangsausbildung bei Detlev Zywietz und Prof. Barbara Schlick fort und schloss ihr Studium 1999 mit "sehr gut" und Auszeichnung ab.

1996 wurde Konstanze Maxsein Preisträgerin des Robert-Saar-Wettbewerbes in Bad Kissingen. Es folgten Meister - und Liedinterpretationskurse bei Norman Shetler, Jörg Demus, Ulrich Rademacher und Christoph Prégardien.

1998 wurde sie Preisträgerin des internationalen Bach-Wettbewerbes in Leipzig und darf sich "Bachpreisträgerin" nennen.
Konstanze Maxsein gastierte bei zahlreichen Festivals, u.a. beim MDR-Musiksommer, dem Rheingau Festival, dem Bachfest Leipzig und dem Eifeler Sommer.

Die Zusammenarbeit mit Hermann Max, Sigiswald Kujiken, der Rheinischen Kantorei, Christoph Biller an der Thomaskirche zuLeipzig, dem Dresdner Kreuzchor, sowie mit Gustav Leonhardt und der Nederlandse Bachvereniging hat sie bei der Interpretation Alter Musik nachhaltig geprägt.

Konzertreisen im In- und Ausland, sowiezahlreiche Rundfunk - und CD-Produktionen runden die künstlerische Arbeit Konstanze Maxseins ab.

 

 

 
 

 

 

 
Sie erreichen mich telefonisch: 0177/340 12 91 oder per E-Mail
 
   
 
© 2018 by Konstanze Maxsein • Impressum | Datenschutz